Hinweise für Autoren

 

Sehr geehrte Autorin, sehr geehrter Autor,


bitte sprechen Sie den Umfang Ihres Beitrags mit einem der Herausgeber ab, insbesondere wenn er länger als acht Seiten einschließlich Abbildungen werden soll. Die Seiten werden zweispaltig gesetzt. Eine Spalte umfasst ca. 56 Zeichen pro Zeile und ca. 53 Zeilen, so dass sich ca. 5.400 Zeichen je Seite bzw. ca. 43.200 Zeichen für den Gesamtbeitrag ergeben. Folgender Beitragsaufbau ist vorzusehen:

  • Titel

  • Name des Verfassers

  • Schlagwörter/Keywords

  • Zusammenfassung oder Summary

  • Text - Der Text soll in Abschnitte gegliedert und durch prägnante Zitate aus dem eigenen Beitrag strukturiert werden

  • Literaturverzeichnis

  • Name und Anschrift des Verfassers / der Verfasserin

Die Gliederung der Beiträge erfolgt rein numerisch. Nach der jeweils letzten Zahl wird kein Punkt gesetzt. Zwischen den Ziffern steht ein Punkt. Bitte nummerieren Sie die Abbildungen und Tabellen sowie die Zitate aus dem eigenen Beitrag, damit jederzeit deutlich ist, wohin diese gehören. Verwenden Sie die neue Rechtschreibung nach Duden. Fußnoten beginnen mit einem Großbuchstaben und enden mit einem Punkt. Literaturhinweise müssen so vollständig sein, dass der Leser diesen nachgehen kann.

Beispiele:

- Mustermann, P. (2000): Titel des zitierten Beitrages, FuB 2000, S.101-114.

- Reinhold , W. (1998): Wertermittlungsrichtlinien 91/98 mit Normalherstellungskosten, 2. Auflage, Neuwied.

Bitte setzen Sie kursive und fette Hervorhebungen einzelner Wörter sehr sparsam ein.
Schicken Sie Ihren Beitrag bitte an den Schriftleiter Herrn Prof. Kötter als Papierausdruck Ausdruck sowie digital auf Diskette bzw. per E-Mail mit Angabe der von Ihnen verwendeten Text- und Grafikprogramme.


Eingereichte Manuskripte sollten inhaltlich und formal so beschaffen sein, dass spätere Änderungen möglichst nicht erforderlich sind. Beachten Sie bitte im Interesse eines optimalen Ablaufes die folgenden Hinweise.

 

Text

 

 

  • Den Text vorzugsweise als Word-Datei liefern. Sollten Sie ein anderes Programm benutzen, bitte den Text im RTF-Format speichern. Tabellen und Bildlegenden immer an das Ende der Datei stellen oder in einer eigenen Datei abspeichern.

  • Unbedingt darauf achten, auch wirklich die aktuellste Version der Datei zu schicken. Griechische Buchstaben, Sonderzeichen etc. können bei der Datenübernahme verloren gehen, daher immer auch zur Kontrolle Ausdrucke an die Redaktion einschicken und die spätere Autorkorrektur sorgfältig durchführen.

  • Hervorhebungen im Text möglichst sparsam verwenden.

  • Am Zeilenende keine Trennstriche per Hand einfügen. Im Textprogramm die automatische Silbentrennung ausschalten. Die Return- oder Enter-Taste nur am Ende eines Absatzes verwenden. Absätze schließen ohne Leerzeile direkt aneinander an.

  • Geben Sie am Ende des Beitrages die vollständige(n) Autoren- Adresse(n) und alle Kontaktmöglichkeiten an.

  • Zu jedem Bild und zu jeder Tabelle gehört eine Legende. Im Text muss auf Bilder und Tabellen an der zugehörigen Stelle verwiesen werden. In Bild- und Tabellenlegende muss auch die entsprechende Nummer erscheinen.


    Beispiel Im Text:
    „… Dies ist im Programm mit der Funktion Fremdposition realisiert (Bild 4).“ In der Legende: „Bild 4: Fremdposition“

  • Bedingt durch das Layout ist für den Beitragstitel eine Buchstaben- Anzahl von maximal ca. 46 Buchstaben möglich. Die Zwischenüberschriften des Beitrages sollten möglichst kurz und prägnant sein.

  • Nur tatsächlich im Text zitierte Literatur angeben. Jede Quellenangabe im Text muss im Literaturverzeichnis vorhanden sein.

  • Fußnoten im ganzen Beitrag durchnummerieren.

 

Abbildungen

Mangelhafte Abbildungsvorlagen bzw. -dateien können nicht verwendet werden, beachten Sie deswegen bitte die nachfolgenden Hinweise.

  • Alle Fotos und Abbildungen müssen als separate Dateien gespeichert und eingeschickt werden. In den Text eingebundene Bilder, z. B. in eine Word-Datei, sind nicht verwendbar!

  • Alle Grafiken und Schemenzeichnungen ebenfalls als separate Dateien in folgenden Formaten schicken:
    – Illustrator- oder Freehand-EPS (mit eingebundenen Schriften)
    – Excel-Datei
    – JPG mit 600 dpi und Qualität 10
    – Verwendete Formeln bitte als JPG mit einer Auflösung von 600
    dpi als separate Datei schicken.
    – Tabellen bitte als Excel-Dateien liefern.

  • Dateien immer eindeutig bezeichnen.
    Beispiel: „Verfasser_Bild_1.jpg“

  • Fotos und andere Halbtonbilder müssen bei einer Bildbreite von mindestens 6 cm und einer Auflösung von 300 dpi möglichst im JPG-Format (Qualität 10) vorliegen. Wichtig beim JPEG-Format: Hier kann durch falsch eingestellte Komprimierung die Qualität des Bildes leiden. Bitte die Dateien immer mit einer Qualität von 10 komprimieren.

  • Sollten Grafiken/Fotos nicht als Datei vorliegen, diese als Vorlagen zum Scannen einschicken. Auf der Rückseite eindeutig mit dem Verfassernamen und der Bild-Nr. bezeichnen. Ggf. anmerken, wo auf dem Bild oben ist. Vorlagen müssen scharf und kontrastreich sein. Beschriftungen an Zeichnungen sollten von links und unten lesbar sein.

  • Bei Verwendung einer Digitalkamera hohe Auflösung einstellen.

  • Bei Bildern und Zeichnungen als Papiervorlage muss die Schrift gut lesbar sein.

  • Bei Fremdabbildungen ist der Autor für die Nachdruckgenehmigung verantwortlich.

 

Datenträger / Ausdrucke

  • CD-ROM, E-Mail.

  • Datenträger immer eindeutig beschriften (Autorenname, Beitragstitel).

  • Wir benötigen zusätzlich zu Ihren Dateien einen Ausdruck vom Text und allen Bestandteilen (Formeln, Abbildungen, Grafiken, Tabellen). Nur diese Ausdrucke sind für uns verbindlich.

 

 

 

Vielen Dank!

 

 

Ihre Redaktion,

 

Die Herausgeber

Der Verlag

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Theo Kötter
Institut für Städtebau
Universität Bonn
Nussallee 1
53115 Bonn
Tel. 0228/732610

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Alexandra Weitkamp
Professur für Landmanagement
Geodätisches Institut,Technische Universität Dresden
Helmholzstr. 10
01062 Dresden
Tel. 0351/463 37115

Verlag Chmielorz GmbH
Postfach 2229
65012 Wiesbaden
Marktplatz 13
65183 Wiesbaden
Tel.: +49 611 360980
Fax: +49 611 301303

Christian Augsbuger, christian.augsburger@chmielorz.de



MinRat Prof. Dr.-Ing. Klaus Kummer
Landesamt für Vermessung
und Geoinformation
Hakeborner Str. 1
39112 Magdeburg
Tel. 0391/567 5418


Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Reuter
Professur für Bodenordnung und Bodenwirtschaft
Geodätisches Institut,Technische Universität Dresden
01062 Dresden
Email: bub@mailbox.tu-dresden.de


Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hans Joachim Linke
Geodätisches Institut der
Technischen Universität Darmstadt
Petersenstr. 13
64287 Darmstadt
Tel. 06151/164566